//Höckernase- was tun?

Höckernase- was tun?

Höckernase- was tun?

Gerade an schönen sonnigen Tagen lieben wir es, mit einem unserer trendigen Accessoires – der Sonnenbrille- rauszugehen. Diese ist nicht nur Schutz unserer Augen vor zu viel Helligkeit, nein, sie ist einfach Lebenselixier. Nur was, wenn die Nase nicht mitspielt? Wenn durch das Tragen der Sonnenbrille ein Höcker noch geradezu betont wird?

Dabei wissen wir eigentlich instinktiv, dass zu viel Sonnenlicht nicht gut für unsere Augen ist. Denn hohe Intensitäten an Lichtstrahlen, wie sie etwa im Gebirge oder am Meer vorkommen, können zu Entzündung von Binde- und Hornhaut führen.

Mit Hilfe einer Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure lassen Haken- oder Höckernasen innerhalb von wenigen Minuten und nahezu völlig schmerzfrei korrigieren. Und das Beste dabei: ohne Skalpell, ganz ohne OP.

Was passiert bei der Behandlung?

Hyaluronsäure- die ein körpereigenes, und somit absolut verträgliches Material darstellt, wird oberhalb und unterhalb des Höckers vorsichtig unter die Haut in Minimengen gespritzt und danach mit Fingerspitzengefühl und leichtem Druck die Nase in die gewünschte Form gebracht.

Der Vorteil der Hyaluronsäure– Behandlung liegt in deren Eigenschaften:

  • Sie ist druckbeständig und kann Wasser speichern- Hyaluronsäure ist ja auch ein wichtiger Bestandteil unseres Bindegewebes!
  • Der Vorgang dauert wenige Minuten und auch sind in der Regel keine Nebenwirkungen zu erwarten- in seltenen Fällen ein kleines Hämatom oder leichter Druckschmerz.
  • Bei der Korrektur der Höckernase kann man nach dem Eingriff direkt seinen gewohnten Tagesablauf fortsetzen und ist absolut gesellschaftsfähig.

Auch wenn die Höckernasenkorrektur unkompliziert ist, die Patienten sind durch diesen Eingriff begeistert, denn oft reichen mini- Mengen, um die Nase ästhetisch ansprechender, zarter und harmonischer erscheinen zu lassen.

Danach für 24 Stunden keine Brille tragen, denn das Mittel benötigt einen Tag, um im Gewebe fixiert zu werden.

In der Regel hält eine Unterspritzung ca. ein Jahr und kann danach auf Wunsch jederzeit wiederholt werden.

2018-12-12T22:48:41+00:00