VAMPIRLIFTING

Ein wahrer Jungbrunnen für Ihre Gesichtshaut!

Alles auf einen Blick

Dauer der PRP Behandlung: 10 Minuten
In der Kombination mit dem Dermapen: 20 Minuten

Für den Vampirlift allein ist keine Anästhesie notwendig. Falls man den Vampirlift in Kombination mit dem Dermapen durchführt, wird eine Shift- Salbe empfohlen. Diese wird 30 Minuten vor dem Termin aufgetragen.

Es wird empfohlen, eine antibakterielle Camouflage für drei Tage aufzutragen. Diese wirkt desinfizierend und ist gleichzeitig gut abdeckend, da die behandelten Areale zwei bis drei Tage leicht gerötet sein können.

Durch die Verwendung einer Creme zur Abdeckung ist man sofort gesellschaftsfähig.

Das Ergebnis der PRP Therapie ist nach zwei Behandlungen sichtbar. Für optimale Ergebnisse sollte diese Behandlung 3-4 mal im Abstand von vier Wochen durchgeführt werden.

Da die PRP/Dermapen-Behandlung zur dauerhaften Umstrukturierung der Haut führt, ist das Ergebnis langanhaltend.

Was ist das Vampirlifting und wie funktioniert es?

Das Vampirlifting ist eine vollkommen natürliche Anti-Aging Methode, um wieder einen frischen, strahlenden Teint und eine straffe Haut vorzeigen zu können.

Das dafür aus Ihrem Blut gewonnene Plasma, speziell aufbereitet und zentrifugiert, bewirkt, durch die verschiedenen, konzentrierten Wachstumsfaktoren an den behandelten Stellen, eine verbesserte Zellreproduktion. Es bilden sich neue Blutgefäße und frisches, körpereigenes Kollagen. Das Bindegewebe wird angeregt, wodurch sich ein natürlicher, nachhaltiger Straffungseffekt vollzieht. Kleine Fältchen glätten sich, die Durchblutung wird verbessert.

Besonders gut für diese Behandlung geeignet sind die kleinen Fältchen um den Mund, die Augen, sowie der Kinn- und Stirnbereich.

IDEAL auch bei Fältchen unter den Augen, die weder durch Botox noch mit Hyaluronsäure behandelt werden können!

Ich erstelle für Sie ein Behandlungskonzept und verwende das Plasma entweder direkt oder in Kombination mit Hyaluron. 

Da das Ergebnis in Kombination mit einer Dermapen-Behandlung deutlich verbessert wird, empfehle ich, diese beiden Facials zu kombinieren – ein wahrer Jungbrunnen für die Haut!

Wie erfolgt das Vampirlifting?

Diese Behandlung wird 3-4 Mal im Abstand von jeweils vier Wochen durchgeführt. Der Effekt tritt unmittelbar nach der Erstbehandlung ein und hält individuell circa 12 Monate an. Eine Auffrischungsbehandlung wird einmal im Jahr empfohlen. Bei regelmäßiger und frühzeitiger Anwendung ist diese Biostimulation die optimale Vorbeugung vor Alterungserscheinungen.

Das Gesicht, Hals oder Dekolleté wird 25 Minuten vor der Behandlung sorgfältig gereinigt und mit einer konzentrierten Lokalanästhesie-Salbe vorbehandelt. Nach erneuter Desinfektion werden mit einem Microneedling-Gerät bewusst mikroskopisch kleine Wundkanälchen in die Haut gesetzt. Dieser Vorgang hat eine enorme Ausschüttung von Wachstumsfaktoren im Zuge der Wundheilung zur Folge.

Im zweiten Schritt wird dann das aufbereitete Plasma wie ein Gel auf die behandelten Areale aufgetragen und leicht einmassiert. Dadurch  verstärkt sich der Prozess in der Haut, reichlich Wachstumsfaktoren (PGF) zu bilden.

Für einen besonders nachhaltigen Effekt empfehle ich die Eigenblutbehandlung mit einer Dermapen-Behandlung zu kombinieren.

In diesem Video erfahren Sie mehr!

In diesem Video erfahren Sie mehr!

Welche Vorteile und Wirkung hat das Vampirlifting?

Besonders nachhaltig ist der Effekt, wenn man die Eigenblutbehandlung mit einem Dermapen kombiniert.

Der Effekt:

Wichtige FAQ’s zum Vampirlifting

Die Eigenbluttherapie ist eine Verjüngungs-Behandlung, bei der ausschließlich körpereigene Materialien verwendet werden. Durch Punktion der Vene in der Armbeuge werden die, aus dem Venenblut gewonnenen, Wachstumsfaktoren des Plasmas sanft unter die Haut gespritzt und entfalten dort eine sofort wirkende, aufpolsternde Wirkung. Der Langzeiteffekt der Regeneration der Haut stellt sich nach etwa zwei Monaten ein.

Wer eine Anti-Aging-Behandlung haben möchte, bei der ausschließlich körpereigene Substanzen verwendet werden, der liegt bei der PRP- Therapie völlig richtig!

In jeder dieser Behandlungen geht es um das Unterspritzen von Augenringen, Nasolabialfalten sowie Augenfältchen mittels Plasma. In stärker ausgeprägten Fällen bewirkt das alleinige Einspritzen von Plasma allerdings nur einen marginalen Effekt. Hier wird eine speziell aufbereitete Mischung aus Plasma mit Hyaluronsäure den gewünschten Erfolg bringen.

Eine Woche vor der Behandlung sollten keine blutverdünnenden Medikamente eingenommen werden, um die Vitalität der Blutplättchen nicht zu hemmen.

Vampirlifting ist eine nahezu schmerzlose Behandlung. Auf Wunsch erfolgt eine Vorbehandlung mit Shift-Salbe zur Lokalanästhesie.

Neben leichten Rötungen und Schwellungen kann es in seltenen Fällen zum Auftreten von Hämatomen (Blutergüsse) kommen, welche sich innerhalb weniger Tage wieder zurückbilden.

Da die Schmerzempfindlichkeit während einer Krankheit generell gesteigert ist, empfiehlt es sich, jegliche Behandlungen im gesunden Zustand durchführen zu lassen.

Es ist empfehlenswert, dass man nach einer PRP Therapie drei Tage keinen Sport betreibt. Zusätzlich sollte man nach einem Vampir Lift drei Tage auf Sauna, Dampfbad und Gesichtspeelings verzichten. Sonne und Solarium sollte man für zwei Wochen nach der Behandlung meiden.