AUGENBRAUEN LIFTING

Die Anti-Falten-Behandlung für strahlende Augen

Augenbrauenlifting durch Fadenlifting, Botox oder Hyaluronsäure

Alles auf einen Blick

Das Augenbrauen-Lifting dauert etwa 15 Minuten inkl. Anästhesie.

Beim Augenbrauen-Lifting wird eine, speziell für den Gesichtsbereich weiterentwickelte, Gel-Creme unterhalb der Augenbrauen aufgetragen. Nach einer 10-minütigen Einwirkzeit beginnt die eigentliche Behandlung. 

Nach einem Augenbrauen-Lifting wird empfohlen, einen Zug in die entgegengesetzte Richtung für zwei bis drei Tage zu vermeiden.

Sie sind gleich nach der Behandlung gesellschaftsfähig.

Die Ergebnisse kann man gleich nach der Behandlung bewundern.

Die Ergebnisse des Augenbrauen-Liftings bleiben für 6-12 Monate erhalten.

Die Wirkung des Augenbrauen-Liftings

Mit zunehmendem Alter nehmen die straffen, jugendlichen Konturen auch im Augenbereich ab. Die Augenbrauen sinken immer tiefer und engen damit oft auch das Sichtfeld ein. Ein Resultat daraus sind Schlupflider.
 Mit Hilfe von Fadenlifting, BotoxHyaluron und der Behandlung mit dem Morpheus 8 im Bereich der Stirn können die straffen Konturen wieder hergestellt und die Augenbrauen wieder in die richtige Position angehoben werden.

Das Ergebnis: Ein wieder offener, strahlender Blick. Darüber hinaus kann durch das Fadenlifting oft sogar eine operative Korrektur von Schlupflidern vermieden werden.

Die Behandlungsarten des Augenbrauen-Liftings

Im Laufe des Älterwerdens sinkt nicht nur unser Wangenbereich ab. Die Augenbrauen, vor allem im äußeren Bereich, können bis zu mehreren Millimetern absinken und dadurch dem Gesicht einen müden Ausdruck verleihen. Das Anheben kann auf Basis von Botox, Hyaluron-Unterspritzung oder auch Fadenlifting erfolgen, sowie mittels der innovativen Behandlung mit dem Morpheus 8

Das Anheben der Brauen erfolgt mittels kleiner Fädchen, die man direkt unter die Brauen setzt, sodass ein Zug nach oben entsteht und die Brauen so wieder in ihre ursprüngliche Position gebracht werden können. 

Bei der Behandlung mittels Botox werden vor allem im äußeren Bereich 2-3 Punkte direkt unter die Brauen gesetzt, um so einen Hebeeffekt zu erzielen, der nach ca. 3-7 Tagen eintritt. 

Hyaluron wird direkt unterhalb der Augenbrauen platziert, um ein Anheben der Brauen erzielen. Hierbei ist ein sofortiger Lifting-Effekt zu sehen. Dieser betrifft auch das Hautareal oberhalb der Augen.

Die Kombination aus Microneedling und Radiofrequenz ermöglicht es, bis in tiefer gelegene Hautschichten zu gelangen. So wird die Kollagenproduktion der Haut gefördert, die in weiterer Folge voller und straffer wirkt! Der große Vorteil dieser Behandlungsart: Es ist mit keinerlei Ausfallzeiten zu rechnen.

Wichtige FAQ’s zum Augenbrauen-Lifting

Bei einem Augenbrauen-Lifting kann es in seltenen Fällen zu einem leichten Hämatom im Einstichbereich kommen, das sich aber innerhalb weniger Tagen von selbst resorbiert. Ein derartiges Hämatom ist aber mit antibakterieller Camouflage gut abdeckbar.

In der Regel ist nach der Behandlung keine Nachkontrolle notwendig. Auf Wunsch des Patienten kann diese allerdings jederzeit erfolgen.
Vor einem Augenbrauen-Lifting ist von der Einnahme von blutverdünnenden Medikamenten wie z.B. Aspirin abzuraten.
Es ist eine schonende Straffung der Haut. Die Behandlung selbst ist in weniger als 30 Minuten vorbei! Die Behandlung ist vor allem für erste Alterungsanzeichen ideal, besonders für jeden, der keine OP möchte.
Die in meiner Praxis verwendeten Materialien sind ausschließlich zertifiziert und für jeden Hauttypen gut verträglich (hypoallergen), daher ist kein Verträglichkeitstest notwendig.